Endlich wieder ein bisschen Normalbetrieb auf der Tennisanlage! Mit Erleichterung wurden mit dem Erreichen der Stufe 2 in Frankfurt eine Reihe von Lockerungen wieder möglich: Doppelspielen, Gruppentraining und nicht zuletzt das wohlverdiente Getränk nach dem Spiel beim Clubwirt Michele. „Was wir über Jahre als normal empfanden, erzeugt in Coronazeiten ein neues Glücksgefühl“, freut sich Gabriele Gottschalk, die 1. Vorsitzende des Vereins. „Bereits im April hatten wir einen hohen Zuwachs an Neumitgliedern, so dass wir am 1. Juni das 320. Mitglied begrüßen konnten.“

Spaß und Wettkampf, beides gibt es in den kommenden Wochen ausgiebig. Ab 26. Juni starten 11 Mannschaften in die Wettbewerbe, der jüngste Mannschaftsspieler Novak Stepanovic räumte bereits bei zwei U10-Turnieren ab. Mit einem 1. Platz bei den „Bieber Junior open“ und einem 3. Platz bei den Bezirksmeisterschaften Frankfurt ist er Motivation für alle Kids in Schwanheim.

Aber auch wer es nicht mehr nach Paris schafft, findet beim TCS die passende Leistungsstärke. Am Samstag, den 19. Juni, findet für alle Mitglieder ein Schleifchenturnier statt. Es werden mehrere Runden Doppel mit wechselnden Partnern ausgelost, um ungezwungen und ohne Leistungsdruck die Bälle übers Netz und in die Ecken pfeffern zu können. Eine gute Gelegenheit gerade für Neumitglieder Spielpartner kennenzulernen. Anmeldung und weitere Infos gibt es unter: www.tc-schwanheim.de

Gabriele Gottschalk

Foto – Novak Stepanovic